ARGUS Umweltbiotechnologie GmbH
ARGUS-logo-web
Fotooben_web
Über uns
Referenzen
Leistungen
Kontakt
Impressum
Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement

Forschung
Impressum
©  2018 ARGUS Umweltbiotechnologie GmbH
Fallbeispiel Desorption mit biologischer Abluftbehandlung
 
Auf dem Gelände eines ehemaligen Flugplatzes in Brandenburg führt die ARGUS GmbH seit 2003 zum Schutz der Trinkwasserbrunnen eine Sanierungsmaßnahme im gesättigten Bereich durch.  Dazu wird aus 6 Brunnen BTEX-haltiges Grundwasser bei paralleler pneumatisch unterstützter Phasenabsaugung gefördert. Im Mittel werden 3 m³/h mit einer maximalen Zulaufkonzentration von 18.000 µg/l  aus den Brunnen abgepumpt.
 
Insgesamt wurden bis Mai 2010 ca. 180.000 m³ Grundwasser gereinigt.
 
Zurzeit beträgt die mittlere Zulaufkonzentration ca. 1.000µg/l.
 
Die Grundwasserreinigungsanlage besteht aus einer Siebbodenkolonne und einem Aktivkohlesicherheitsfilter. Die entstehende kontaminierte Abluft wird über einen biologischen Filter und einen Luftaktivkohlefilter geführt.  Die Ableitung des gereinigten Grundwassers erfolgt direkt in die Vorflut. Die hohe Eisenkonzentration von 15 mg/l im Zulauf ist für den Betrieb der Siebbodenkolonne unproblematisch. Eine monatliche Reinigung der Siebböden stellte sich als ausreichend dar.
 
Ein Vorteil der Siebbodenkolonne ist die kompakte Bauweise, die den Einbau in einen Container ermöglicht.
 
Alle notwendigen Tiefbauarbeiten sowie die Leitungsverlegung zur Anbindung der Brunnen an die Grundwasserreinigungsanlage erfolgten durch die ARGUS GmbH.
Reinigungsgrade:
Biologische Abluftbehandlung
Siebbodenkolonne im Container
Ablaufleitung mit Revisionsöffnung
Siebbodenkolonne
> 99 %
Biologische Abluftreinigung
> 45 %
Luftaktivkohlefilter
> 99 %
Leistungen
flagge-grossbritannien-flagge-button-40x40
Zurück
oben
 
2017-11-Fallbeispiel-Desorption_1
2017-11-Fallbeispiel-Desorption_2
2017-11_Fallbeispiel-Desorption_3