ARGUS-Logo
ARGUS-Logo
ARGUS Umweltbiotechnologie GmbH
Navigationsleiste_2018-1_Kopie
Über uns
Leistungen
Kontakt
Impressum
Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement

Forschung
Referenzen
Butanol-Produktion aus Molke (BuProMo)
 
Ziel des BuProMo-Projekts ist die Entwicklung und Validierung eines wirtschaftlichen, dezentralen Aceton-Butanol- Ethanol-(ABE)-Fermentationsprozesses, sowie einer integrierten Aufarbeitungseinheit auf Basis der Adsorptionstechnik für die Herstellung der Plattformchemikalien Butanol und Wasserstoff sowie weiterer wertiger Produkte. Die zu entwickelnde Technologie richtet sich an Erzeuger organischer Abfallströme in der Agrar- und Nahrungsmitteltechnologie, wie z. B. Käsereien. Für das Funktionsmuster der modular konzipierten Containeranlage, welches im Rahmen des BuProMo-Projektes etabliert werden soll, ist ein kontinuierlicher Durchsatz von 1 m³ Molke pro Woche geplant.
Impressum
©  2018 ARGUS Umweltbiotechnologie GmbH
Datenschutz
Forschung
flagge-grossbritannien-flagge-button-40x40
Zurück
Mittelgeber:
 
Europäische Union - Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)
Land_Berlin
Land_Berlin
Konzept zur Produktion von Plattformchemikalien (Aceton, Butanol, Ethanol) und Wasserstoff aus Abfallströmen der Milchindustrie
Prozessschema
Projektbeschreibung
 
In der Aceton-Butanol-Ethanol-(ABE)-Fermentation entstehen neben dem als nachhaltig gewonnenen Plattform- chemikalie sowie als Biokraftstoff interessanten Hauptprodukt Butanol weitere flüssige (Aceton, Ethanol, organische Säuren), feste (Clostridien-Biomasse) und gasförmige (H2 und CO2) Produkte (Abbildung 1), deren Verwertung für ein ökonomisches Konzept notwendig ist. Neben einer hohen Ausbeute und Produktivität im Fermentationsprozess ist somit auch die integrierte und energieeffiziente Aufarbeitung der verschiedenen Produktströme essentiell für den wirtschaftlichen Erfolg des ABE-Prozesses. Eine zusätzliche Wertschöpfung kann generiert werden, wenn als Substrat für den Fermentationsprozess organische Abfallströme aus der Agrar- und Nahrungsmittelindustrie zum Einsatz kommen, die anderenfalls kostenpflichtig entsorgt werden müssen. Ein Beispiel hierfür ist Molke, deren geringe Energiedichte (~42 g/L Laktose = 0.71 MJ/L) eine Verwertung in räumlicher Nähe zur Käserei notwendig macht.
 
Im Rahmen des BuProMo-Projekts wird eine mobile Containeranlage bestehend aus Einheiten für Substratvorbereitung, ABE-Fermentation, Produktaufarbeitung, Abwasserbehandlung und Prozessgas-Aufarbeitung aufgebaut (Abbildung 2). Alle Einheiten werden so flexibel konzipiert, dass sie nach der ersten Inbetriebnahme der Anlage (voraussichtlich März 2018) in sich, sowie im Zusammenspiel mit den anderen Einheiten optimiert werden können.
Modell zum Aufbau der modular gestaltenden Containeranlage; (v.l.n.r.) Molke-Vorratsgefäß (weiß); Fermentationseinheit (rot) mit 12 L-Rührkesselbioreaktor  und vier 7,5 L-Festbettbioreaktoren; kontinuierliche Zentrifuge (blau) zur Substratvorbereitung und Produktaufarbeitung sowie Adsorptions-Desorptions-Kolonen (violett) zur Abtrennung des Butanols .
render_001
Beuth
EFRE
Fraunhofer_IPK
Förderprogramm:
 
Programm zur Förderung von Forschung, Innovationen und Technologien (Pro FIT)
 
 
Projektlaufzeit:
01.08.2017 bis 31.07.2020
 
Projektleitung:
Dipl. – Ing. Richard Görlitz
Land Berlin
Projektpartner:
 
Beuth Hochschule für Technik Berlin
Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK
Assoziierter Partner:
 
Roest AGRO GmbH & Co. KG
oben
Forschung